Downloads

Hier finden Sie wichtige Informationen zu ausgesuchten Themen:

EORI-Nummer

Zwingende Voraussetzung für eine Import- oder Export-Zollabfertigung ist eine sogenannte EORI-Nummer. Detaillierte Infos zur EORI-Nummer finden Sie >>hier<<.

Sehr gerne sind wir Ihnen bei der Beantragung behilflich. Sprechen Sie uns an – Wir helfen gerne

Aufschubkonto

Bei Zollabfertigung fallen Eingangsabgaben an, wie z.B. Zölle und Einfuhrumsatzsteuer.  Zolltransit verauslagt bei Bedarf diese Abgaben für Sie (vorbehaltlich einer positiven Kreditauskunft).

Diese Beträge sind jedoch sofort fällig und der Service ist kostenpflichtig!

Nutzen Sie deshalb die Vorteile eines Zahlungsaufschubs durch eigene Aufschubkonten:

  • Die Kosten für Vorlageprovision und Kreditaufwendungen entfallen komplett
  • Sie erhalten einen zinslosen Zahlungsaufschub, der zwischen 15 bis 46 Tage betragen kann
  • Für eine Aufschubkonto für Einfuhrumsatzstezer müssen in der Regel keine Sicherheiten beim Zoll hinterlegt werden.

Gerne sind wir Ihnen bei der Beantragung eines eigenes Aufschubkontos behilflich. Sprechen Sie uns an – wir helfen gerne.

Detaillierte Informationen zum Zahlungsaufschub und Aufschubkonten finden Sie >>hier<<

Lieferbedingungen (Incoterms)

Die Lieferbedingungen werden in den sogenannten INCOTERMS definiert. Detaillierte Informationen finden Sie >>hier<<

Elektronischer Zolltarif

Eine wichtige Grundlage für die Durchführung einer Zollabfertigung ist die Zolltarifnummer. Mit dieser werden die zu verzollenden Waren eindeutig zugeordnet. Bei jeder Zollabfertigung muss die passende Zolltarifnummer angegeben werden.

Bei Bedarf sind wir Ihnen gerne bei der Ermittlung der richtigen Zolltarifnummer behilflich.

Die Ermittlung der Zolltarifnummer muss im Elektronischen Zolltarif (EZT) erfolgen. Sie können diesen >>hier<< online aufrufen